Süßkartoffel-Pommes von Edeka - gut oder schlecht?

11:00


Heute mal ein etwas anderer Beitrag von mir - es geht um Süßkartoffel-Pommes... und zwar um ein Fertigprodukt von EDEKA!
Seit Anfang des Jahres gibt es sie zu kaufen & EDEKA ist der erste Supermarkt, der Süßkartoffeln in Form von tiefgekühlten Pommes verkauft. Da schlug mein Herz direkt höher, als ich die Meldung auf Facebook zum ersten mal las - ich mag Süßkartoffeln nämlich richtig gerne.
Also bin ich auf zum nächsten Edeka gestiefelt & hab mir eine Packung geholt.

Heute möchte ich euch berichten, ob ich die Süßkartoffel-Pommes gut oder schlecht finde!
&... sind die eigentlich gesünder als normale Pommes?...


Die Süßkartoffel-Pommes sind erhältlich bei Edeka in der Tiefkühltheke, neben den normalen Pommes. Sie kosten ca. 2,50€ für 500g.




Die Zubereitung ist wie bei normalen Pommes kinderleicht. Ihr könnt sie entweder im Backofen oder aber auch in der Fritteuse machen - Edeka empfiehlt aber die Zubereitung im Backofen, was ich auch so gemacht habe, da ich keine Fritteuse zu Hause habe (mal davon abgesehen, dass es viel fettarmer ist). Die Pommes kamen bei mir bei 200° für ca. 25 Minuten bei Ober- und Unterhitze in den Ofen. Ich heize meinen Ofen übrigens nie vor - finde das unnötig.

Dazu passt am Besten ein leckerer Kräuter Dip (übrigens zeige ich euch nächste Woche meine 3 Lieblings-Dips auf dem Blog). 





GESCHMACK DER EDEKA SÜSSKARTOFFEL-POMMES

Ich war wirklich überrascht & zwar positiv. Die Pommes schmecken wirklich seeeehr gut. Vor allem wenn man bedenkt, dass es Backofen Pommes sind.
Sie sind knusprig genug aber nicht zu trocken, wirken auch "fettig" genug, was Pommes ja schon irgendwie sein sollten. Tatsächlich schmecken sie auch schön süßlich und intensiv nach Süßkartoffel.
Das einzige, was mich ein kleines bisschen gestört hat war, dass sie an manchen Stellen schon leicht schwarz waren... ich denke das liegt aber eher an meinem Backofen.

Wenn ihr auf Süßkartoffeln steht dann werdet ihr mit den Pommes sicherlich nichts falsch machen... wenn ihr den Geschmack von Süßkartoffeln allerdings nicht mögt, lasst lieber die Finger davon! :D





ZUTATEN

86% Süßkartoffeln, 8% Backteig (Reismehl, Maismehl, modifizierte Kartoffelstärke, Kartoffeldextrin, Speisesalz, Backtriebmittel: Diphosphate, Natriumcarbonate; Stabilisator: Xanthan; Gewürzextrakte), 6% Sonnenblumenöl.


Um die Kartoffelsticks ist nochmal ein Backteig, was auch erklärt, warum die Pommes so knusprig sind. Das ist bei Süßkartoffel-Pommes auch notwendig, da sie sonst wirklich latschig werden.
An den Zutaten ist eigentlich nichts auszusetzen...


SIND DIE SÜSSKARTOFFEL-POMMES GESÜNDER ALS NORMALE POMMES?

Nicht wirklich. Die Süßkartoffel-Pommes haben sogar mehr Kalorien als die normalen. Ich habe einfach mal mit normalen Tiefkühl-Pommes von Edeka verglichen...

Normale Pommes: 156 kcal/100g
Süßkartoffel-Pommes: 160 kcal/100g

Auch die restlichen Nährwerte wie Eiweiß, Kohlenhydrate usw. unterscheiden sich kaum bis gar nicht. Nur hat die Süßkartoffel-Variante etwas mehr Ballaststoffe, was ja länger satt machen soll.
Der einzige wesentliche Unterschied ist eigentlich, dass die Süßkartoffel-Pommes wesentlich mehr Zutaten aufweisen als die normalen Pommes. Diese enthalten nämlich lediglich Kartoffeln und Sonnenblumenöl.

Heißt also: die Süßkartoffel-Pommes eignen sich nicht mehr oder weniger für eine Figurbewusste oder gesunde Ernährung als normale Pommes. Zumindest wenn man die Tiefkühlvariante vergleicht.
Selbstgenmacht kann das natürlich schon wieder ganz anders aussehen.






Fazit: Ich finde die Süßkartoffelpommes sehr lecker. Sie sind eine tolle Abwechslung zu normalen Pommes. Natürlich kann man das ganze auch selbst machen, was bei der Backofen Variante allerdings gar nicht sooo einfach gelingt.
Wie bei fast allen Lebensmitteln gilt hier halt auch: in Maßen und nicht in Massen...


Habt ihr die Süßkartoffel-Pommes schon probiert? Wie findet ihr sie? 

Das gefällt Dir sicher auch

19 Kommentare

  1. Haha, den letzten Satz finde ich toll .. "in Maßen und nicht in Massen" - wie Recht du hast. :D

    Bisher habe ich nur einmal Süßkartoffelpommes ausprobiert und ich fand es ganz lecker. Diese hier von EDEKA habe ich schon mal bei Instagram gesehen und ich wollte sie auch mal demnächst ausprobieren.

    Ich finde es richtig cool, dass man sie nun dort kaufen kann und freue mich schon auf deine Dip(s)-Rezepte. *_*

    Liebe Grüße

    Anna <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich lieeebe Süßkartoffelpommes, kannte diese hier aber noch gar nicht! Übrigens als Tipp wie sie auch zuhause knusprig werden: Vorher 10 Minuten in Wasser einlegen und während dem backen alle 5-10 Minuten den Ofen aufmachen, damit die feuchte Luft entweichen kann �� Damit klappt es auch selbst gemacht sehr gut!

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, das hört sich ja spannend an! Ich liebe Süßkartoffelpommes, habe aber noch nie zuhause welche hinbekommen, die gut waren. Die von Edeka muss ich echt mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich guter Tipp, da muss ich mal die Augen auf halten :)

    Liebe Grüße,
    Jasmin.

    AntwortenLöschen
  5. Ich esse sie ab und zu total gerne, hab aber bisher wenn nur welche selbst gemacht. Wäre ja für zwischendurch mal ne schöne Alternative, wenn es schneller gehen muss :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Süßkartoffelpommes! Habe sie bisher auch nur selbstgemacht, aber wenn's mal schnell gehen muss ist das natürlich eine gute Alternative :)

    AntwortenLöschen
  7. Wie cool, danke für den Tipp! ich habe mich schon öfters gefragt, warum es Süßkartoffelpommes bei uns noch nicht im Tiefkühlfach zu kaufen gibt aber dank Edeka ist es jetzt ja endlich so weit. Juhu juhu juhu :D
    Ich werde sie demnächst mal probieren und als Dip esse ich auch total gerne Frischkäse dazu. Das ist dann quasi mein Majo-Ersatz damit es nicht ganz so kalorienbombenartig wirkt...^^
    Übrigens habe ich noch eine kleine Anekdote zu dem Spruch "in Maßen und nicht in Massen": ich stand mal vor dem Weinregal und da haben sie bei einem Wein einen Übersetzungsfehler gemacht. Da stand dann "bitte nur in Massen genießen" ich hab mich vielleicht gekugelt vor lauter Lachen. Leider hatte ich die Hände voll und konnte davon kein Foto machen.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Ach cool, die muss ich doch glatt mal dort kaufen!

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab (glaube ich) noch nie irgendwas mit Süßkartoffel gegessen. ^^
    Bei Rewe hab ich nun aber mal Süßkartoffelchips gekauft, bin sehr gespannt wie die schmecken.
    Die Pommes hören sich lecker an. An sich mag ich Pommes nicht so aber vielleicht wären die dann was für mich.

    LG
    K.ro

    AntwortenLöschen
  10. Oh ich liebe Süßkartoffeln! Bei uns in Österreich gibt's sowas (noch) nicht.

    Ich mach immer Wedges im Backofen, einfach mit Kokosöl und Salz und manchmal noch mit Zimt und Paprika und das funktioniert eigentlich ziemlich gut. Mit Avocadomatsch ist das einfach soo lecker!

    Ich bin schon gespannt auf deine Dips. :)

    AntwortenLöschen
  11. Ui die sehen aber richtig lecker aus. Da bekomme ich gleich Hunger. Ich werde sie auch gerne mal testen. Danke für den Tipp :)

    Ich wünsche dir einen tollen Abend.

    ♡ Dana
    www.danamagnolia.com

    AntwortenLöschen
  12. Ich müsste echt mal schauen, wo bei uns der nächste Edeka ist - die sehen SO LECKER AUS!
    Alles Liebe,
    Sissy von
    Modern Snowwhite

    AntwortenLöschen
  13. Wow, ich finde es toll, dass endlich mal jemand Fertigprodukte testet :D So sehr ich kochen auch liebe, aber nach einem langen Tag fehlt mir doch hin und wieder der Elan, die Pfanne zu wenden.
    Die sehen aber auch echt lecker und vorallem knusprig aus! Ich habe immer Probleme damit, meine Süßkartoffelpommes knusprig zu bekommen -.-

    Liebe Grüße,
    Jenny

    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe Süßkartoffel Pommes noch nicht probiert, aber wäre für mich echt mal interessant zu sehen, ob sie sich stark von 'normalen' Pommes unterscheiden

    AntwortenLöschen
  15. Die habe ich diese Woche auch gekauft, aber noch nicht ausprobiert. Dein Bericht klingt gut. Freue mich jetzt noch mehr darauf. Süßkartoffel selbst machen hat bei mir gar nicht gut geklappt. Knusprig werden die im Backofen irgendwie nicht und eine Friteuse habe ich auch nicht. Daher bin ich gespannt auf das TK-Produkte von Edeka.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  16. ok ich lebe hinter dem Mond, ich wusste gar nicht dass es Süßkartoffel Pommes gibt. dachte immer das ist so ein snack-Insider :D+aber super dass du sie lecker findest,
    ich muss die mal ausprobieren. ich LIEBE Süßkartoffel Pommes, leider gelingen sie mir gar nicht immer soooo gut...

    schau dir gerne meine erstes YouTube Video an HIER

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe sie erst vor ca. 3 Wochen im Edeka entdeckt und seitdem bestimmt schon 3 Mal nachgekauft. Die schmecken so unfassbar lecker. Endlich kann ich mir diese nun auch Hause machen
    Liebe Grüße Moni von Glam & Shine

    AntwortenLöschen
  18. Die schwirren ja nun schon ein bisschen länger durch Instagram & Co und ich will sie unbedingt ausprobieren. Ich habe jetzt schon so oft versucht, Süßkartoffelpommes (ohne Fritteuse) selbst zu machen und das Ergebnis war immer ernüchternd! Klar ist es kein Diät-Essen, aber das erwartet ja bei Pommes auch keiner.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  19. Süsskartoffel kann man leider nicht einach schneiden und fritieren da sie eine extra Behandlung mit Stärke benötigen damit sie knusprig werden.. im Gegensatz zu normalen Kartoffeln fehlt ihnen genügend Stärke. Man muss sie also extra in Kartoffelstärke "panieren".... dann werden sie knusprig

    AntwortenLöschen